Montag, 6. Oktober 2014

Neues aus der Cheesecake Factory - Karamellkrokantkäsekuchen und ein Käsekuchen mit Mohn und Cranberrys.

JEDE Jahreszeit ist Käsekuchenzeit!

Erntedank mit Haselnusskrokant, Cranberrys und Mohn, in Form zweier gehaltvoller Käsekuchen.

Wer hier nach "Low Carb" schreit und nach VEGAN, kann gleich wieder gehen.

Ich kann mich noch gut an die Molkerei im nächsten grösseren Ort erinnern. Von dort erhielten wir Kinder die Pausenmilch. Kann sich noch jemand an die die pyramidenförmigen Milchtüten erinnern?
Da gab es nur Milch, Kakao kam erst sehr viel später dazu.

Aber ich kann mich auch noch an die wunderschönen Hände meiner Grossmutter erinnern, die es verstand, aus der frisch gemolkenen Milch Butter, Quark und Käse herzustellen wüsste.
Dieser frische Quark der so unvergleichlich duftete und die Butter, aus der in feinen Tröpfchen das Wasser austrat. Einfach grossartig.

Die liebte die Hände dieser alten Frau, die es verstanden mit wenigen überlegten Bewegungen ein Kunstwerk zu schaffen. Immer wenn ich an sie denke, sehe ich ihre Hände vor mir, wie sie den Quark schöpfte, wie sie einen Teig rührte oder knetete, ganz ohne eine Maschine.
Das waren besonderen besondere Frauen, deren Leben in ihrem Gesicht Strukturen gaben, derer sie sich nicht schämten. Denn sie wussten wer sie waren und was sie leisteten. Der Stützpfeiler des Lebens und der Kultur.

Meine Leidenschaft für Käsekuchen hat genau da ihre Wurzeln, denn meine Grossmutter liebte Käsekuchen und war eine Meisterin ihres Faches, auch wenn dieser Käsekuchen immer der war den schon ihre Mutter in Ostpreussen gebacken hatte und die dort umgangssprachlich Glumstorte hiess, mit einem Mürbeteigboden, viel Butter, Quark und süssem Schmand.

Die die ich euch heute vorstellen möchte sind eine Hommage an die schönen, liebevollen und geschickten  Hände meiner Grossmutter.





Für diesen Kuchen brauchen wir zunächst einen Mürbeteig aus:

100 gr.                                                          Süssrahmbutter
200 gr.                                                          Weizenmehl ( 405 oder frz. Patisseriemehl)
  50 gr.                                                          Zucker, fein
    1 Pä.                                                         Vanillezucker, Bioqualität
    1                                                               Ei ( L)
    1 Prise                                                      Meersalz



Butter und Ei sollten gekühlt sein. Alle Mürbeteig Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und für eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Danach rolle ich ihn aus und gebe ihn in die zuvor gefettete Springform, dabei einen mindest vier Zentimeter hohen Rand hochziehen.

Diese so "präparierte" Form geben ich nochmals in den Kühlschrank, in der Zwischenzeit heize ich den Ofen auf 175 Grad Ober-und Unterhitze vor.

Füllung:

125 gr.                                                       Butter, weich
150 gr.                                                       Zucker, fein
    1 Pä.                                                      Vanillezucker, Bioqualität
    1 Kilo                                                    Schichtkäse
    2 Pä.                                                      Sahnepuddingpulver
    5                                                            Eier (L)
    1 Prise                                                   Meersalz


Butter, Zucker und Vanillerzucker schaumig schlagen,
Eigelbe und Eiweiss trennen, Ein Eigelb nach dem Anderen unter die Buttermasse rühren. In kurzen Abständen den Schichtkäse und das Puddingpulver hinzufügen.
Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
Diese Masse auf den gekühlten Tortenboden geben und auf der mittleren Schiene für 50 Minuten bei 175 Grad backen.

Kurz vor Ende der Backzeit, den Belag anfertigen:

  50 gr.                                                         Sahne
  25 gr.                                                         Butter
  90 gr,                                                         Haselnusskrokant


Butter und Sahne kurz aufkochen, den Krokant hinzufügen und gut verrühren.
Den Kuchen aus dem Ofen ziehen ( Temperatur halten!) und die Sahnebutterkrokantmischung auf dem Quarkkuchen verstreichen. Für weitere 20 Minuten backen. Temperatur abschalten, aber nicht die Backofentür öffnen, für mindestens zwei Stunden im Backofen herunterkühlen lassen.


 
 
 
-Bon Appetit!
 
 
 




Käsekuchen mit Cranberry-Mohnfüllung





Wir bereiten einen Mürbeteig aus:


250 gr.                                                     Weizenmehl (405 oder frz.Patisseriemehl)
125 gr.                                                      Süssrahmbutter
  75 gr.                                                      Zucker, fein
    1 Pä.                                                     Vanillezucker
    1                                                           Ei (L)
    1 Prise                                                  Salz


Butter und Ei gekühlt, mit allen anderen Zutaten zu einem hübschen Ball kneten, den man für eine halbe Stunde der Dunkelheit des Kühlschranks anvertraut.

Zwischenzeitlich heizt man den Ofen auf 175 Grad vor.

Nach der halben Stunde den Teig ausrollen und in eine gefettete Springform geben, den Rand gut hochziehen, so das die Füllung Unterstützung hat und die Form im Kühlschrank parken.


Die Füllung bestehend aus :

750 gr.                                                   Schichtkäse
125 gr.                                                   Zucker, fein
    1 Pä.                                                  Vanillezucker, Bioqualität
    1 Pä.                                                  Vanillepuddingpulver
    4                                                         Eier, (L)
    1                                                         Bio Limette , Abrieb
125 gr,                                                   Cranberry, frisch (oder getrocknet)
250 gr.                                                   Mohnfülle ( selbstgemacht)
    2 Essl.                                                Puderzucker
    1 Prise                                                Meersalz





Für die Füllung die Eierchen trennen. Die Eigelbe unterrühren. Das Eiweiss mit 50 Gramm Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. Die weiche warme Butter, mit  75 Gramm Zucker, dem Vanillezucker und dem Limettenabrieb aufschlagen, den Quark , das Puddingpulver und die Cranberrys , bis auf einige wenige Cranberry hinfügen. Das steifgeschlagene Eiweiss unterheben .
3 Esslöffel von dieser Quarkcreme mit der Mohnfülle verrühren. Mohn und Quarkmasse im Wecheln auf den Mürbeteigboden geben, mit der Quarkmasse abschliessen. Bei 175 Grad auf mittlerer Schiene für 60 Minuten backen. Ofen austellen und den Kuchen im ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen. Mit den restlichen Cranberry und Puderzucker bestreuen.





                                                              Bon Appetit!

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine große Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich in unserer Topliste registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen